1. SPD Unterbezirk Bremen Stadt > 
  2. ..... > 
  3. Nachrichten > 
  4. 18.12.2014 Rundbrief an alle Mitglieder: Januar...
18.12.2014

Rundbrief an alle Mitglieder: Januar 2015

Die Vorbereitungen auf die heiße Wahlkampfphase laufen auf Hochtouren!


Foto: SPD/Urban

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

zu Beginn des neuen Jahres möchten wir uns, wie schon fast traditionell, mit einem Rundbrief an euch alle wenden.

Das zweite Halbjahr 2014 war – nach der in Bremen erfolgreichen Europawahl – bereits geprägt von den Listenaufstellungen zur Wahl der Bremischen Bürgerschaft und zu den Wahlen der Beiräte am 10. Mai 2015. Wir haben mit Hilfe der Genossinnen und Genossen der Mandatskommission für eine vollständige Liste von 54 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerschaftswahl aus dem Bereich Bremen Stadt aufgestellt (28 Kandidatinnen und 27 Kandidaten).

Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass die Bürgerschaftsliste für den Wahlbereich Bremen (gemeinsame Liste der Unterbezirke Bremen-Stadt und Bremen-Nord) nicht nur erstmalig paritätisch mit Frauen und Männern besetzt ist – in diesem Zusammenhang möchte ich besonders der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) für ihr Engagement danken – sondern auch insgesamt vielfältiger und deutlich jünger geworden ist.

Auch auf Beiratsebene bewerben sich wieder über 200 Frauen und Männer um einen Sitz in unseren 19 Beiräten. Darunter sind auch ein Dutzend Mentees aus unserem Mentoringprogramm. Bezüglich der Vollständigkeit der Listen, der Quotierung und der Beteiligung jüngerer Genossinnen und Genossen haben wir aber gerade auf Beiratsebene durchaus noch Nachholbedarf. Hier macht sich leider auch der demografische Wandel und der Mitgliederrückgang, der auch vor der SPD in Bremen nicht Halt macht, bemerkbar. Die ehrenamtliche Arbeit wird auf immer weniger und ältere Schultern verteilt. Hier werden wir uns nach der Wahl Gedanken machen müssen, wie wir das gemeinsam besser organisieren und meistern können.

Ab sofort findet ihr auf der Internetseite der SPD-Landesorganisation www.spd-land-bremen.de eine Auflistung sowie eine Visitenkarte aller Kandidatinnen und Kandidaten.

Auch wenn die Aufstellung der Listen und die Wahlkampfvorbereitung die politische Arbeit der Partei im letzten halben Jahr dominiert hat, haben wir inhaltlich, auf Antrag des Ortsvereines Gartenstadt Vahr, mit wohnungspolitischen Beschlüssen, insbesondere zur Sicherung des Wohnungsbestandes sowie mit einem gemeinsamen Beschluss aus den betroffenen Ortsvereinen im Bremer Westen und Nordosten zum Bremer Bäderkonzept, Akzente setzen können.

Außerdem haben wir im letzten Halbjahr einen neuen Arbeitskreis SelbstAktiv gegründet. Hier können sich behinderte Menschen in der SPD für Barrierefreiheit, Teilhabe, Inklusion und Selbstbestimmung engagieren. Solltet ihr Interesse an der Mitarbeit im Arbeitskreis SelbstAktiv haben, dann wendet euch gerne an das Unterbezirksbüro. Erfreulich ist in diesem Zusammen-hang auch, dass, u. a. angestoßen durch den Arbeitskreis, demnächst auf Landesebene die Arbeitsgemeinschafts SelbstAktiv die Arbeit aufnimmt.

Und wir haben innerhalb der AfA eine Betriebsgruppe Seehäfen gegründet. Sprecher der Betriebsgruppe ist Dieter Schindler, ihr erreicht ihn per E-Mail an: DiSchi60-Schindler-web@web.de

Für das Jahr 2015 steht die endgültige Aufstellung des Regierungsprogramms durch die Landesor-ganisation auf dem Landesparteitag am 7. März 2015 auf der Tagesordnung, aber vor allem der Wahlkampf für die Wahlen am 10. Mai 2015, dessen Vorbereitung bereits auf Hochtouren läuft. Wir freuen uns auf einen engagierten Wahlkampf in den Stadtteilen, Nachbarschaften und Betrieben.
Dazu brauchen wir jede helfende Hand an den Ständen, beim Plakatekleben, beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf und den vielfältigen Aktionen der Ortsvereine und Arbeitsgemeinschaft. Mitmachen erwünscht!
Ein wichtiges Anliegen sollte uns die Erhöhung der Wahlbeteiligung in allen Bereichen der Stadtgesellschaft sein. Die Vorschläge der Generalsekretärin zur Verlängerung der Wahlzeit und des Fraktionsvorsitzenden zu flexibleren Wahlorten sind dabei wichtige Beiträge. Gemeinsames Ziel aller demokratischen Kräfte muss es sein, rechte Parteien, die der Spaltung unserer Gesellschaft und dem Hass auf unsere Nachbarinnen und Nachbarn mit Migrationshintergrund Vorschub leisten, am Einzug in die Bremische Bürgerschaft zu hindern.

Vorher möchten wir euch aber noch auf unsere gemeinsame Kohltour aufmerksam machen. Sie ist geplant für Samstagnachmittag, 21. Februar 2014, 14:30 Uhr, Start zum gemeinsamen Spaziergang am Torfhafen Findorff bzw. Treffen zum gemeinsamen Kohlessen um 16:00 Uhr am „alten Campingplatz“, Stadtwaldsee 1, 28359 Bremen. Zur Anmeldung geht es hier:

Außerdem ist diesem Schreiben noch eine Einladung unserer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen zu einer Kinofilmvorführung des Films „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“: Sonntag, 1. März 2015, 11:00 Uhr (Anmeldemöglichkeit hier); sowie ein kurzes Rundschreiben von Ekkehard Grimm, dem Vorsitzenden unserer Arbeitsgemeinschaft 60 plus beigefügt. Das Rundschreiben findet ihr hier.

Mit herzlichen Grüßen
Uta Kummer und Jürgen Pohlmann