1. SPD Unterbezirk Bremen Stadt > 
  2. ..... > 
  3. Pressemitteilungen > 
  4. 18.03.2014 Sozialer Wohnungsbau muss verstärkt...
18.03.2014

Sozialer Wohnungsbau muss verstärkt werden

Der SPD-Unterbezirk Bremen-Stadt ließ sich auf seinem III. Wohnungspolitischen Forum den Sozialbericht der Arbeitnehmerkammer zur Situation der Mieter und Mieterinnen in Bremen vorstellen.

„Die Aussagen des Berichtes machen deutlich, dass eine Fortführung und Verstärkung des sozialen Wohnungsbaus nötig ist", so Uta Kummer, die Vorsitzende des Unterbezirks.

Ein Ergebnis des Berichtes ist, dass zwei Drittel der Mieterinnen und Mieter 35 Prozent ihres Einkommens für die Miete und die Nebenkosten ausgeben. Noch mehr betroffen sind junge Erwachsene, Alleinerziehende und ältere Menschen. Hier konkurrieren mehrere Gruppen um den gleichen Markt. „Entlastung könnte hier eine besondere Berücksichtigung von Studierenden und Auszubildenden in der Wohnraumförderung bringen. Die bisherigen Anstrengungen des Senats reichen hier offensichtlich nicht aus", so Uta Kummer weiter.

Als weiteres Problem identifiziert der Bericht Mietpreissteigerungen bei Neuvermietungen. Durchschnittlich stiegen beispielsweise Neuvertragsmieten in 2010 um ca. 14 Prozent. Dagegen könnte die Einführung einer Mietpreisbremse in besonders betroffenen Stadtteilen helfen. Hier fordert die Bremer SPD die im Koalitionsvertrag auf Bundesebene vorgesehene Regelung nun auch in Bremen umzusetzen.